Faszien-Pilates-Übungen

Das exklusive Workout mit 10 einfachen, aber wirksamen Übungen, kräftigt und dehnt den Körper. Unsere Expertinnen Ute und Britta zeigen dir, mit welchen Übungen du deinen Körper von innen und außen stärken kannst. Der Mix aus Pilates und den Faszien-Prinzipien ist für Anfänger und Fortgeschrittene ideal. Die Ausführung der Übungen erfolgt in eigener Verantwortung.

Was ist Faszien-Pilates?

Faszien-Pilates ist ein dynamisches Training, das unser Bindegewebe mobilisiert, dehnt und kräftigt. Schwungvolle, dynamische und impulsgebende Bewegungen gehören ebenso wie Präzision zum Faszien-Pilates. Das ganzheitliche Training kräftigt den Körper und das Bindegewebe von innen. Ergänzt werden sollen die Effekte des Workouts durch die Körperpflegelinie Visibly Renew: Die Bodymilk und die Handcreme mit collagenstimulierenden Mineralien pflegen und fördern die Elastizität der Haut. Die Kombination mit Faszien-Pilates soll die Körpersilhouette straffen und die Haut spürbar elastischer machen.

 

Starte jetzt deine 10-Tage-Faszien-Challenge

Übung 1: Dynamic Standing Hip Stretch

Die erste Übung unserer 10 Tage-Faszien-Pilates-Challenge ist ideal für den Start: Sie macht beweglich und unterstützt die Aufrichtung des Oberkörpers. Der Dynamic Standing Hip Stretch streckt – wie der Name schon verrät – das Hüftgelenk und die Wirbelsäule. Dabei wird die vordere Faszienkette vom Oberschenkel bis zum Brustbein gedehnt – die perfekte Vorbereitung für ein „ausgedehntes“ Pilates-Training!

 

Übung 2: Spiral Stretching Dog

Übung zwei beginnt im Vierfüßler-Stand und kräftigt die Arm- und Schultergürtelmuskulatur. Durch die federnden Bewegungen wird der Rumpf geschmeidig und beweglich. Die Verschraubungen mobilisieren zudem die Wirbelsäule. Diese Kombination fördert die Ganzkörperaufspannung. Probiert es aus und spürt den Unterschied bis in die Fußspitzen! 

 

Übung 3: Bouncing Twist

Der Bouncing Twist ist ideal für alle, die im Sitzen arbeiten. Durch diese Übung wird die hintere Faszienkette von der Fußsohle über die Wirbelsäule bis zum Hinterkopf gedehnt. So wird die Beweglichkeit des Rumpfes im Sitz gefördert. Dank der Rotation der Bewegung wird zeitgleich die Wirbelsäule mobilisiert. Diese Übung eignet sich besonders für kleine Pausen auf der Arbeit – probiert es direkt mal aus!

 

Übung 4: Dynamic Shoulder Bridge

Die Schulterbrücke ist gut für die Beine und den Po: Durch die kontrollierten Bewegungen werden die Beinrückseiten und der Po gekräftigt. Durch den Wechsel der Beine werden die Beinrückseiten gleichzeitig gedehnt. Konzentriere dich bei den Auf- und Abrollbewegungen auf jeden einzelnen Wirbel – so wird deine Wirbelsäule mobilisiert und du bist fit für den Alltag! 

 

Übung 5: Jumping Bridge

Unser Rücken muss jeden Tag ganz schön viel mitmachen – Zeit, ihm etwas zurückzugeben: Die Jumping Bridge stabilisiert deinen oberen Rücken und Schultergürtel durch den Schub der gestreckten Arme in den Boden. Dabei werden gleichzeitig die Muskeln in den Füßen, den Beinrückseiten und dem Po gekräftigt. Probiere es aus und spüre den Unterschied! 

 

Übung 6: Jumping Dog

Jetzt sind die Arme und deine Brustmuskultur an der Reihe: Gehe für den Beginn der Übung in den Vierfüßler-Stand. Durch die federnden Bewegungen werden nicht nur die Muskeln in deiner Brustpartie und den Armen gekräftigt. Auch dein Schultergürtel wird in seiner Dynamik stabilisiert – probiere es aus und spüre die Veränderung!

 

Übung 7: Bouncing Swimmer

Zeit für die Beine! Diese Übung konzentriert sich auf deine Beinmuskulatur. Sowohl die Vorder- als auch die Rückseite deiner Beine werden gedehnt. Dabei werden auch gleich deine Hüftgelenke gestreckt und geöffnet. Mit dieser Power kannst du bestens in den Tag starten! Probiere es aus und tue deinen Beinen etwas Gutes!

 

Übung 8: Dynamic Leg Swings

Mit dieser Bodenübung aktivierst du die Faszien in deinem ganzen Körper: Die faszialen Seitenlinien werden vom Fuß über die Beinaußenseiten und deinen Brustkorb bis zu den Fingerspitzen gekräftigt. Auch deine seitliche Brustkorbmuskulatur wird gedehnt. Dieses Recken und Strecken tut deinem Körper gut und gibt ihm die Kraft einen neuen Tag mit viel Energie zu beginnen!

 

Übung 9: Wringing Reach

Spüre jetzt in jede Faser deine Körpers! Die Bewegungen auf allen Vieren mobilisiert deine Wirbelsäule. Deine gesamte Rumpfmuskulatur und auch deine Arme werden gekräftigt. Tanke die Kraft, die du benötigst und komme bei dieser Übung zur Ruhe. Nimm dir die Zeit in dich hineinzuhorchen!

 

Übung 10: Spine Snake

Jetzt spüre in jede Faser deine Körpers! Die Bewegungen auf allen Vieren mobilisiert deine Wirbelsäule. Deine gesamte Rumpfmuskulatur und auch deine Arme werden gekräftigt. Tanke die Kraft, die du benötigst und komme bei dieser Übung zur Ruhe. Nimm dir die Zeit in dich hineinzuhorchen!

 

Unsere Pilates-Expertinnen Britta und Ute

Britta Brechtefeld und Ute Weiler gründeten 2003 das Pilates-Bodymotion Ausbildungsinstitut, das sich mittlerweile als führend auf dem deutschsprachigen Pilatesmarkt entwickelt hat. Im Mai 2011 eröffneten die Beiden ihr Pilates-Bodymotion Studio in Köln. Britta ist ausgebildete Tanzpädagogin. Ihre Pilates-Ausbildung machte sie während ihres Studiums in Houston/USA. Mit ihrer breiten Ausbildung von Tanz bis Rolfing versucht Britta die Aspekte der Pilates-Methode immer weiter zu bereichern. Ute ist ehemalige Kunstturnerin und Sportwissenschaftlerin. Ihre Pilates-Ausbildung schloss sie 2001 ab und ist seitdem als beliebte Referentin in ganz Deutschland und in der Schweiz gefragt. Britta und Ute sind Gründungsmitglieder des Deutschen Pilates Verbandes (DPV). 

 

Du willst noch mehr?

Hier findest du alle Übungen in einem ausführlichen Trainingsvideo oder im PDF zum Download und weitere Tipps und Tricks für dein Wohlbefinden

Zurück zum Anfang der Seite